Vorab einige Schlagwörter

  • Jeder hat die Möglichkeit, Energie und Energiekosten einzusparen.
  • Es gibt viele neue Fördermittel vom Staat, greifen Sie zu !!!
  • Sie können mit Ihrem Geld nicht mehr verdienen, als mit einer Einsparung an Energiekosten. Nutzen Sie die Fördermittel und steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie !!!

Deutschland tauscht aus

Heizen mit Öl und Gas

Dieses Förderprogramm (BAFA) bezieht sich auf den Austausch veralteter Heizungspumpen gegen „neue energieeffiziente Pumpen“ einschließlich der Heizungsoptimierung. Nach Angaben verringern sich demnach die Investitionskosten um die bezuschussten 30% der Anschaffung.
Da die neue Pumpe ca. 80% weniger Strom benötigt, würden sich die Kosten zügig amortisieren.
Energie optimiert verbrennen – Die optimale Energieausnutzung fossiler Brennstoffe zeichnet die moderne Brennwerttechnik aus. Heizölkunden, die im Rahmen der bestehenden Aktionen modernisieren, können bis zu 3.200€ kassieren. Dazu gibt es noch verschiedene Aktionsprämien !!!

Artikel Mannheimer Morgen vom 09.11.2017

Heizen dürfte für die Haushalte in Deutschland nach Jahren sinkender Preise wieder teurer werden. Wer mit Öl heizt, muss mit 10% Mehrkosten für 2017 rechnen. Auch bei Erdgas und Fernwärme seien Steigerungen zu erwarten.

Ouelle www.meineheizung.de

20,5 Millionen Tonnen Heizöl
Jährlich werden in Deutschland 20,5 Mio. t Heizöl zum Heizen eingesetzt.
Aber warum ist der Heizölverbrauch über 20 Millionen Tonnen vergleichsweise hoch ?

Die Antwort:

Dies liegt an den über 6 Millionen alten ineffizienten Öl-Kesseln.
Die Heizung gehört zu den langfristigen Investitionen und hat über Jahre hinweg Auswirkungen auf die anfallenden Energiekosten.
Die Entscheidung für ein Heizsystem und einen Energieträger will deshalb wohl überlegt sein. Doch welche Heizung eignet sich überhaupt für meine Immobilie ??? Hier kommt Ihr Fachhandwerker ins Spiel.
Wir ermitteln den Wärmebedarf des Gebäudes und plannen gemeinsam mit Ihnen Ihre ganz persönliche Heizungsanlage.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: